Die Beat-Rebellen von Herford

Synopsis / Die 1960er Jahre waren eine Zeit des Umbruchs in der Bundesrepublik Deutschland. Die Jugendbewegung forderte die bestehende Ordnung heraus und suchte nach neuen Ausdrucksformen. Doch wie erlebten die jungen Menschen diese Zeit in der ostwestfälischen Provinz, fernab von den Zentren des Protests wie Berlin oder Frankfurt? Der Dokumentarfilm Die Beat-Rebellen von Herford gibt einen Einblick in das Leben von neun Menschen, die damals in Herford aufwuchsen. Sie alle besuchten den Jaguar-Club, einen einzigartigen Ort, an dem Weltstars wie Jimi Hendrix, The Who, The Cream und viele andere Rock- und Popgrößen ihre faszinierenden Konzerte gaben. Die Musik dieser Künstler prägte die Jugendlichen und inspirierte sie, ihren eigenen Weg zu gehen. Der Film erzählt, wie sie sich gegen die Enge und die Konventionen ihrer Umgebung auflehnten, ob als Rocker, Aktivist, Hippie oder heimlicher Radiohörer. Er zeigt auch, wie sie heute mit ihren Erfahrungen und Idealen umgehen, die sie immer noch verbinden. Der Film ist ein authentisches Zeitdokument, das mit Originalaufnahmen, Fotos und TV-Ausschnitten die Atmosphäre dieser Epoche in der ostwestfälischen Provinz einfängt.

Ein Film von Rainer Bärensprung, Robin Epkenhans / Colorist Susi Dollnig / Tonmischung Konken Studios / Make-Up Artist Jessika Grensemann / VFX Tom Herzog / Catering Service Waltraud Epkenhans

Erika Reuter / Hans Jürgen Ritschel / Heiner Wemhöner / Carlo Dewe / Rosi Steinmeier / Angelika Sacher / ArtZen Wehmeier / Gerd Rübenstrunk / Jürgen Schäfer / Stargirl Sabrina Lessmann / Sportlehrer Ulrich Sonntag / Jaguar Moritz Mey

Deutschland 2024 / Laufzeit 89 Minuten / Farbe, SW

Ab dem 07.08.2024 in der ARD-Mediathek und am 14.08.2024 um 23 Uhr TV-Premiere im WDR Fernsehen

This is a unique website which will require a more modern browser to work!

Please upgrade today!